Foto: 1960 Taktmontage der „152“ in der Halle 222 / Archiv der Elbe Flugzeugwerke GmbH

Montage 152.II Halle 220

Am Dienstag, 31. Mai 2022, 17.00 Uhr findet im Stadtmuseum Riesa ein Vortrag zum Thema: „Der Flugzeugbau in Dresden Historie – Aufbruch – Tragik“ statt. 

Der Referent Konrad Eulitz, Sohn eines Flugzeugspezialisten, verbrachte seine Kindheit von 1946 bis 1950 in der UdSSR, wohin seine Familie deportiert worden war.  
Später arbeitete er als Ingenieur in der Flugzeugwerft Dresden. Seit 2008 ist er Mitglied in der IG Luftfahrt Dresden.
In seinem Vortrag widmet er sich den historischen Bedingungen des deutschen Flugzeugbaues nach dem Zweiten Weltkrieg, den Voraussetzungen in der sowjetischen Besatzungszone und der Rückkehr der deutschen Luftfahrtspezialisten aus der UdSSR in die DDR. Des Weiteren berichtet er anhand von Bildern, Spots aus Originalfilmen und Dokumentationen, über die riesige Aufbruchstimmung zum Aufbau der Flugzeugwerke in Dresden. Mit der Serienproduktion von 80 Stück sowjetischen Passagierflugzeugen IL-14 P und der Entwicklung und Erprobung des ersten deutschen Passagier-flugzeuges mit Strahltriebwerken, die „152“, wird der Vortrag interessant weitergeführt bis zum tragischem „Aus“ 1961 durch einen Regierungsbeschluss der DDR.
 
Wir laden Sie recht herzlich zu dieser Veranstaltung ein.
 
 
Arbeitsgruppe „Unsere Heimat“
Museumsverein Riesa e. V.

 Torkler E 032

8. April bis 29. Mai 2022

„Jugend im Gleichschritt!?
Die Hitlerjugend zwischen Anspruch und Wirklichkeit“.

 

 Der Ausstellungsbesuch für Schulklassen ist kostenlos. 

 Die Landesservicestelle „Lernorte des Erinnerns und Gedenkens“ der Brücke I   Most Stiftung bietet eine Fahrtkostenerstattung für sächsische Schulklassen   an. Die Ausstellung wird während der Laufzeit in Riesa temporärer Lernort   sein. Weitere Informationen sowie den Antrag auf Kostenerstattung finden     Sie unter www.lernorte.eu/sachsen.

 

Es ist eine Wanderausstellung des NS-Dokumentationszentrums Köln, deren Präsentation in Riesa in Kooperation mit der Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain vorbereitet wurde.

Die Ausstellung zeichnet anhand von Fotos, Filmen und historischen Dokumenten ein differenziertes Bild der Hitlerjugend.  Sie macht deutlich, dass die mitgliederstärkste Organisation im NS-Staat trotz ihrer Bedeutung innerhalb der Propaganda und als wichtiger innenpolitischer Faktor ihren Totalitätsanspruch nie gänzlich in die Tat umsetzen konnte.

In enger Zusammenarbeit mit regionalen Partnern konnten Stadtmuseum und Gedenkstätte ein umfangreiches und vielfältiges Begleitprogramm zu dieser Ausstellung organisieren.

Begleitprogramm 

Lesung und Gespräch mit Renate Preuß

DER FREUND HARTMUT – VIER PAUSITZER HITLERJUNGEN UND IHR GEWISSENSKONFLIKT

Die Riesaer Autorin Renate Preuß beschreibt in ihrer Kurzgeschichte eine authentische Begebenheit. Es geht um Riesaer Jugendliche und wie der Gruppenzwang in der Hitlerjugend ihr persönliches Verhalten prägte.

Dienstag, 12. April 2022 | 19 Uhr

Stadtbibliothek Riesa

 

swingLeipziger Meute in der Sächsischen Schweiz um 1939 © Archiv Sascha Lange

SWINGJUGEND UND EDELWEISSPIRATEN.
JUGENDKULTUR UND OPPOSITION IM NATIONALSOZIALISMUS.

Ob Swingjugend, Edelweißpiraten, Leipziger Meuten – überall in Deutschland gab es zwischen 1933 und 1945 Jugendgruppen, die sich dem NS-Regime verweigerten. Dafür scheute man nicht die direkte Konfrontation mit der Hitlerjugend und drängte stellenweise sogar deren Einfluss zurück.

Bedeutend dabei waren die Leipziger Meuten, die ihre eigene, alternative Jugendkultur pflegten. Sie fanden sich ab Mitte der 1930er Jahre in Gruppen von Jugendlichen in unterschiedlichen Vierteln Leipzigs zusammen, die ihre Freizeit unabhängig und unkontrolliert vom Staat verbringen wollten. Offensiv gingen sie gegen die Hitlerjugend vor und verteidigten ihre Freiräume und ihre Subkultur.
Der Vortrag des Leipziger Autors und Historikers Sascha Lange am Dienstag, 26. April 2022, 17.00 Uhr im Stadtmuseum Riesa gibt einen Überblick über die vielfältigen Formen von Opposition und Widerstand durch Jugendliche. Dazu werden zahlreiche Fotos gezeigt und aus Originaldokumenten gelesen.
 
Wir laden Sie recht herzlich zu dieser Veranstaltung ein.
 
Stadtmuseum Riesa der FVG Riesa mbH
Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain

 

Lesung und Gespräch

RECHTSEXTREMISMUS – PERSPEKTIVEN EINES EHEMALIGEN NEONAZIS

Der ehemalige Angehörige einer militanten Neonaziorganisation in Sachsen berichtet über seine aktive Zeit und seinen schweren Ausstieg aus der Szene. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit EXIT-Deutschland e. V. statt. Exit ist eine Aussteiger-Initiative, die Menschen hilft mit dem Rechtsextremismus zu brechen und ein neues Leben aufzubauen.

Donnerstag, 28. April 2022 | 18 Uhr

Kunsthalle, Städtisches Gymnasium Riesa,

Haus Pestalozzi

 

Ein Abend für Eltern und Interessierte mit Boris Krumnow, Leipzig

RADIKALISIERUNG UND FÜRSORGEPFLICHT.

Junge Menschen suchen nach dem Sinn des Lebens, Zugehörigkeit und Identität. Einige radikalisieren sich dabei und wenden sich extremistischen Strömungen zu. Im Gespräch werden Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie Eltern Jugendliche bei ihrer Suche nach Orientierung unterstützen und einer Radikalisierung entgegenwirken können.

Donnerstag, 5. Mai 2022 | 18.30 Uhr

Ratssaal im ehemaligen Klosterhof, Riesa

 

Podiumsdiskussion

JUGENDARBEIT IN DIKTATUR UND DEMOKRATIE

Was sind heute Leitlinien, Ziele und Mittel bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Vergleich zur Jugendpolitik in der DDR und der des NS-Regimes? Was wurde ganz konkret aus der Vergangenheit gelernt und vor welchen Herausforderungen steht die Jugendarbeit aktuell? Fragen, die wir im Podiumsgespräch diskutieren möchten.

Moderation: Ricardo Glaser, Vorstand der Jugendstiftung

Sachsen e. V., Gäste: Ingolf Notzke, Historiker, Initiativgruppe

Geschlossener Jugendwerkhof Torgau e. V.,

Jan Witza, Vorstand des Kinder- und Jugendring Sachsen e. V.

Donnerstag, 19. Mai 2022 | 17 Uhr

Offenes Jugendhaus, Riesa

 

Unterrichtsangebot im Stadtmuseum Riesa

WORKSHOP FÜR 14- BIS 18- JÄHRIGE

Im Workshop können Schülerinnen und Schüler durch interaktive Methoden und die Arbeit mit Biographien den Gründen für die hohe Anziehungskraft der NSJugendorganisation auf den Grund gehen.

Dauer: 120 Minuten

11. April bis 27. Mai 2022 | Terminvereinbarung

 

Mitmachangebot für Ferienkinder im Stadtmuseum

DER STARKE ARCHIBALD

In einem Haus am Poppitzer Platz lebte vor langer Zeit eine lustige Mäuseschar. Als eines Tages eine Katze ums Haus schlich, ernannte sich Archibald zum Boss aller Mäuse und versprach die Schar zu beschützen. Von nun an änderte sich das Leben der Mäuse schlagartig, denn schon bald bestimmte Archibald alles … Die ganze Geschichte erleben die Kinder in der Ferienveranstaltung des Museums. Die zugrunde liegende Geschichte des Schriftstellers Willi Fährmann setzt sich kindgerecht mit den Themen Demokratie und Diktatur auseinander.

19. bis 22. April 2022 | Terminvereinbarung

 

Ferienangebote im Riemix der Outlaw GgmbH

Ab 12 Jahre, 6 € Verpflegungspauschale

Anmeldung: bis 28. März 2022 unter

OJH.Riesa@outlaw-ggmbh.de oder

Tel. 03525 5130 856

WORKSHOP „SOUNDS LIKE“

In diesem Workshop werden wir uns den Themen der Ausstellung, Gruppenzwang und Gruppendynamik, mit dem Medium Musik nähern. Zunächst werden grundlegende Kenntnisse über Songaufbau, Texterstellung und Producing vermittelt. Darüber hinaus versuchen wir die eigene Haltung und Rolle in einem sozialen Gefüge musikalisch zu reflektieren.

20. bis 22. April 2022 | 10 bis 16 Uhr

WORKSHOP „LOOKS LIKE“

Comics bieten die Chance, Literatur und Kunst miteinander zu verbinden. Dabei verarbeiten sie auch gesellschaftliche Wirklichkeiten. Nach der Vermittlung grundlegender Merkmale des Mediums Comic werden wir mit unterschiedlichen stilistischen Mitteln eigene Comicstrips entwickeln, die sich mit den persönlichen Eindrücken der Ausstellung auseinandersetzen.

20. bis 22. April 2022 | 10 bis 16 Uhr

Kreisjugendring Meißen e.V.


kk


Kurzinfo-Box

Haus am Poppitzer Platz

Corona-Regelungen

Seit dem 3.4.2022 gibt es keinerlei Zugangsbeschränkungen und Nachweispflichten mehr
.


Allerdings empfehlen wir bei Zutritt zu unseren Innenräumen dringend das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Form einer med. Maske bzw. FFP2-Maske und die Einhaltung des Minestabstandes. 

Beachten Sie auch bitte den Aktuell-Bereich.

Nähere Infos im Einzelnen auf der Website des Landkreises Meißen.

Stand: 03.04.2022

Veranstaltungskalender

WORKSHOP FÜR 14- BIS 18- JÄHRIGE
Montag, 23.05.2022
08:00 Uhrbis 17:00 Uhr
WORKSHOP FÜR 14- BIS 18- JÄHRIGE
Dienstag, 24.05.2022
08:00 Uhrbis 17:00 Uhr
WORKSHOP FÜR 14- BIS 18- JÄHRIGE
Mittwoch, 25.05.2022
08:00 Uhrbis 17:00 Uhr
WORKSHOP FÜR 14- BIS 18- JÄHRIGE
Donnerstag, 26.05.2022
08:00 Uhrbis 17:00 Uhr
WORKSHOP FÜR 14- BIS 18- JÄHRIGE
Freitag, 27.05.2022
08:00 Uhrbis 17:00 Uhr
Der Flugzeugbau in Dresden Historie – Aufbruch – Tragik
Dienstag, 31.05.2022
17:00 Uhr
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.