Gedenken am 27. Januar

haus bunt

Am 27. Januar 2022, dem Holocaustgedenktag, wird die Stadt Riesa gemeinsam mit der Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain mit verschiedenen Aktionen an die Menschen, die in Riesa während des Nationalsozialismus Opfer von Verfolgung und Terror wurden, erinnern.

18 Uhr beginnt an der Stegerstraße ein Weg des Gedenkens. Hier wohnte in der Zeit der Naziherrschaft SPD-Stadtrat und Gewerkschaftler Friedrich Turra, der 1941 vom Volksgerichtshof des „Hochverrates“ angeklagt wurde. Der Weg führt über das Arno-Wolf-Eck an der Goethestraße zum ehemaligen Wohn- und Kaufhaus der Familie Lenczynski an der Hauptstraße. Weiter geht es zum Rathaus und in die Großenhainer Straße, wo der Standhaftigkeit und Zivilcourage des Oberbürgermeisters Dr. Scheider sowie des Lehrers und Kulturschaffenden Iwan Schönebaum in schwierigster Zeit gedacht werden wird. Seinen Abschluss findet die Würdigung 19.30 Uhr am Denkmal am Poppitzer Platz.

Neben Riesaer Bürgern, die aufgrund ihres zivilcouragierten Handelns, ihrer politischen Aktivitäten oder als Juden in die Verfolgungsmühlen des NS-Regimes gerieten, sind durch den NS-Terror auch Menschen aus anderen Ländern in Riesa verstorben. Zu Ihnen gehörten Kriegsgefangene und zivile Zwangsarbeiter sowie deren Kinder, die in verschiedenen Riesaer Betrieben Zwangsarbeit leisteten und bei Betriebsunfällen und durch die völlig unzureichende medizinische Versorgung verstarben. Eine weitere Gruppe von Menschen sind Häftlinge des Konzentrationslagers Bergen-Belsen, die im Mai 1945 an den Folgen ihrer Evakuierung in das KZ Theresienstadt in Riesa verstarben.

Eine mehrfarbige Lichtinstallation an der Fassade des Hauses am Poppitzer Platz projiziert die Namen dieser NS-Opfer und holt dadurch ihr Andenken in die Riesaer Öffentlichkeit.

Zu jedem Namen gehört ein Gesicht, eine Person, eine Geschichte – ein Leben.


logo esam
 

 

Sponsor des Stadtmuseums der FVG Riesa mbH

 


Sonderausstellung "Geschichten über den Tod hinaus - die Grüfte in der Klosterkirche Riesa" verlängert bis 27. März 2022!

 

gruft 1Gruft 2  

Internet Gruft 

Die Grüfte in der Klosterkirche Riesa stellen ein einzigartiges frühneuzeitliches Bestattungsensemble dar. Trotz ihrer 200-jährigen Entdeckungsgeschichte fehlte es bislang an einer fachgerechten Dokumentation und wissenschaftlichen Aufarbeitung des noch vorhandenen Bestandes an Särgen, Mumien, Beigaben und Textilien. Die zwischen 2016 und 2018 durchgeführten Untersuchungen füllen diese Lücke und liefern überraschende Erkenntnisse zur Entwicklung Riesas vom Kloster- zum Rittergut, zu den beigesetzten Adelsfamilien, ihrem Totenbrauchtum und ihrer Lebensweise.

Erstmals werden die Ergebnisse nun einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

logos

 

ausstellung 1

Ausstellungsbesuch:

Familienkarte: 6,00 €
Erwachsene: 2,50 €
Senioren: 2,00 €
Vereinsmitglieder: 2,00 €
Ermäßigt: 1,00 €

Ermäßigung gilt für Kinder, Auszubildende, Studenten, Schwerbeschädigte, Empfänger von Sozialleistungen

Gruppenbesuch (ab 10 Personen)

Erwachsene 2,00 €
ermäßigt 0,60 €

Bei Führungen keine Gruppenermäßigung, für Veranstaltungen, Projekte und Unterrichtsangebote gelten gesonderte Absprachen.


Beratung und Informationen, Gelegenheit zum Freunde treffen sowie Erwerb von Souvenirs und heimatgeschichtliche Literatur bietet der Empfangsbereich mit Museumsshop, Kasse und Foyercafe.

Telefon: 03525 / 65 93 00

Kurzinfo-Box

Haus am Poppitzer Platz

Seit 22.11.21 gilt die Corona-Notfallverordnung.

Das Stadtmuseum öffnet ab 14.01.22 wieder unter 2G.

Die Stadtbibliothek öffnet wie bisher unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen mit 3G-Regelung.
Dies gilt nur für die Bücherausleihe.
Veranstaltungen finden nicht statt.

Beachten Sie auch bitte den Aktuell-Bereich.

Nähere Infos im Einzelnen auf der Website des Landkreises Meißen.

Stand: 14.01.2022

Veranstaltungskalender

Keine Termine
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.