Was bedeutet eigentlich „Klartextsystematik“?
Wir bringen Ordnung ins Chaos

Bislang haben wir alle Medien nach der „Klassifikation für Allgemeinbibliotheken“, kurz KAB, in unserem System erfasst.

Die KAB verteilt zunächst Buchstaben für bestimmte Sachbereiche, A für Allgemeines, B für Wirtschaft, C für Recht, D für Geschichte usw. Innerhalb dieser Gruppen wird die Einteilung durch Zahlen verfeinert, z. B. D 152, Geschichte des Zweiten Weltkrieges. Als nächstes folgt innerhalb der Untergruppen noch die alphabetische Ordnung nach Autoren.

Diese Systematik gibt uns also ganz, ganz streng vor, in welcher Reihenfolge die Bücher in den Regalen unserer Einrichtung aufgestellt werden. Löst man sie jedoch auf, bieten sich interessante Möglichkeiten.

Warum das geheimnisvolle D 152 auf Regal und Buch kleben? Warum nicht „Klartext“ reden und es „Zweiter Weltkrieg“ nennen?

Und wäre es nicht klasse, stünde ein Buch mit dem einstigen Etikett „I 342“ (Sprachführer Rumänisch) direkt neben einem mit „L 325“ (Reiseführer Rumänien) – und wir schreiben einfach „Rumänien“ drauf?

Vielleicht noch ein Beispiel: Wir haben jetzt ein Regal „Freizeit“. Darin finden Sie Bücher aus den KAB-Sachgruppen G (Spiele, Sport, Basteln), K (Singen, Musizieren), O (Entspannung), X (Handarbeiten). Am Regal und am Buch steht nicht mehr X 322, sondern gleich „Stricken“. Am Hörbuch steht nicht mehr O 615, sondern gleich „Entspannung“.

Die geneigte Leserin (gern auch der geneigte Leser) will sich vielleicht beim Stricken entspannen. Sie findet ein Buch mit Anleitungen und Ideen, lässt den Blick kurz schweifen – und sieht eine CD mit schöner Entspannungsmusik. Wir haben sie in diesem Moment vielleicht erst dazu inspiriert, eine ebensolche CD zum ersten Mal auszuprobieren (oder das Stricken). In jedem Fall aber muss sie nicht vom O zum X pendeln, es reichen zwei Griffe in ein- und dasselbe Regal, mit halbem Aufwand ist für doppelte Entspannung gesorgt. Also uns gefällt das!

Für uns Mitarbeiterinnen ergeben sich durch diese Neuordnung auch noch ganz andere Vorteile, wir lernen unseren Bestand richtig gut kennen, wir finden wie nebenbei heraus, wo die Interessen unserer Leser liegen, welche Gruppen nicht so gefragt sind. Wir merken, wo wir bestandsmäßig gut aufgestellt sind, wo wir nachbessern müssen. Wir können uns stärker an den Bedürfnissen und Wünschen unserer Leser ausrichten. Wir können das ein oder andere Buch aus seinem Schattendasein befreien und in ein besseres Licht rücken. Unser Norwegisch-Sprachkurs z. B., vorher noch nie ausgeliehen, durfte inzwischen schon mehrmals gemeinsam mit Norwegen-Reiseführern die Bibliothek verlassen.

Von der kühlen, nüchternen KAB zur eher intuitiven und sehr individuellen Klartextsystematik – das ist natürlich eine Umstellung. Auch wir mussten uns dem erst einmal öffnen. Es war ein Weg nicht ohne Hürden. Doch es ist uns gelungen, und auch Ihnen wird es gelingen. Jede Wette, bald wissen auch Sie nicht mehr, dass früher im neuen „Freizeit“-Regal mal die „Geschichte Deutschlands im Zweiten Weltkrieg“ stand. Danke für Ihr Interesse und auf bald!

 

Schließ-/Öffnungszeiten aktuell

Veranstaltungskalender

Keine Termine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.