Siegerin aus Riesa

20140303 Vorlesewettbewerbklein

 

Es waren sehr unterschiedliche Bücher, aus denen die sieben Mädchen und zwei Jungen im Februar zum Vorlesewettbewerb im Haus am Poppitzer Platz vorlasen. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse hatten sich bei Schulausscheiden für das Kreisfinale, dessen Einzugsgebiet in diesem Falle dem „Altkreis“ Riesa-Großenhain entsprach, qualifiziert. Die Themen reichten vom Casting über den Schuhkauf, klassische griechische Sagen, Krebspatienten bis zum Schlittenhunderennen.
Seit 1959 organisiert der Börsenverein des Deutschen Buchhandels jährlich diesen Vorlesewettbewerb. Rund 600.000 Kinder aus mehr als 7.000 Schulen beteiligten sich im Schuljahr 2012/13.
Mitarbeiterinnen der Kinder- und Jugendbibliothek Riesa und viele freiwillige Helfer hatten den Wettbewerb akribisch und liebevoll vorbereitet. Eine fünfköpfige Jury lauschte den Vorträgen ebenso aufmerksam wie Eltern, Großeltern, Geschwister und Lehrer, die den Benno-Werth-Saal bis auf den letzten Platz füllten.
Zunächst lasen die Mädchen und Jungen drei Minuten lang aus einem selbst gewählten Buch vor. Es gelang ihnen sehr gut, ihrer Zuhörer neugierig zu machen und anzuregen, das Buch selbst zu lesen. Dann mussten sie ihr Lesekönnen zwei Minuten lang bei einem ihnen unbekannten Buch – „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel - unter Beweis stellen. Erstmals wurde bei diesem Wettbewerb übrigens nicht mehr zwischen Mittel- bzw. Oberschulen und Gymnasien entschieden. So wusste auch die Jury nicht, in welcher Schule die Vorleser lernen.
Alle machten ihre Sache gut, aber die Jury war sich einig: Sophia Marie Gowin aus dem Städtischen Gymnasium Riesa war die Siegerin (auf dem Foto ganz rechts). Die 11-Jährige las aus dem Buch „It’s Showtime, Mick“ von Sabine Both, ist schon sehr lange Leserin in der Kinder- und Jugendbibliothek und vertritt den „Altkreis“ nun beim Regionalausscheid.
H.B.

Riesaer Märchenfest lockte zahlreiche Zuschauer - ein märchenhafter Tag

Am Nachmittag und Abend des 23. November drehte sich in Riesa alles um Müllerburschen, gefräßige Wölfe, den kleinen Bär und seinen Freund, den kleinen Tiger, den Frosch-König, Rumpelstilzchen und die schöne Scheherazade. Ob in der Mühle in Oelsitz, dem Märchenzimmer im Mercure-Hotel, bei Bäcker Brade, im Kapitelsaal oder schließlich im zur Wechselbühne umgebauten Klosterratssaal – die großen und kleinen Besucher waren heiß auf Märchen und ließen sich nicht lange bitten. Die Reihen waren bei den Lesungen bis auf den letzten Platz besetzt, die Theaterveranstaltungen ausverkauft. Mit viel, viel Beifall bedankten sich die Märchenfans aller Altersklassen bei Vorlesern und Schauspielern.

Märchenfest 2013 - ein märchenhafter Tag
Märchenfest 2013 - ein märchenhafter Tag
Märchenfest 2013 - ein märchenhafter Tag
Märchenfest 2013 - ein märchenhafter Tag
Märchenfest 2013 - ein märchenhafter Tag
1/4 
start stop bwd fwd

 
Foto 2: In der Oelsitzer Mühle las Geert Mackenroth Märchen, in denen Mühlen und Müller eine wichtige Rolle spielten. Der Mühlen-Förderverein richtete den Raum gemütlich ein und bot heiße Getränke an.

Während man von den Mimen der Landesbühnen mit ihren Puppen bei Janoschs „Komm wir finden einen Schatz“ davon ausgehen konnte, dass sie ihr Metier beherrschen, überzeugten am Abend auch die Mitglieder der Theatergruppe des Museumsvereins und des Phantastiker e.V. mit einer grandiosen schauspielerischen Leistung im Stück der Riesaer Dramaturgin Yvonne Wachsmann „Jetzt schlägt’s dreizehn“. Josephine Hoppe erzählte und las zu später Stunde Geschichten aus 1001 Nacht, umrahmt mit orientalischen Tänzen von Daniela Schwalbe. Das war amüsant, prickelnd, einfach schön anzusehen und leider viel zu schnell vorbei.

Kurzinfo-Box

Haus am Poppitzer Platz

Die Einrichtungen im Haus am Poppitzer Platz sind wieder wie gewohnt geöffnet.

Ab dem 15.9.21 gelten strengere Zugangsregelungen (3-G-Regel), da der 7-Tage-Inzidenzwert von 35 an 5 aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wurde. Nähere Infos im Einzelnen auf der Website des Landkreises Meißen.

Beachten Sie auch bitte den Aktuell-Bereich.

Wir suchen ab Nov'2021 eine Leitung für das Haus am Poppitzer Platz - nähere Infos hier: Stellenangebote.

Stadtmuseum

ab Juni 2021 auch samstags
von 14-18 Uhr geöffnet

aktuell gelten wieder unsere
bekannten Öffnungszeiten

Veranstaltungskalender

Unterrichtsangebot
Montag, 27.09.2021
08:00 Uhrbis 17:00 Uhr
Unterrichtsangebot
Dienstag, 28.09.2021
08:00 Uhrbis 17:00 Uhr
300 Jahre Postmeilensäulen in Sachsen
Dienstag, 28.09.2021
17:00 Uhr
Unterrichtsangebot
Mittwoch, 29.09.2021
08:00 Uhrbis 17:00 Uhr
Unterrichtsangebot
Donnerstag, 30.09.2021
08:00 Uhrbis 17:00 Uhr
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.