Bibo Rotarierk

Foto Bibo Rotarier: Beatrix Heine (Mitte) und Peter Juknat vom Rotary-Club Riesa Elbland überreichten an Karin Proschwitz (r.) als Vertreterin der Bücherfreunde einen Scheck zur Unterstützung des 9. Buchsommers.

Nachdem feststand, dass der Buchsommer in Sachsen in diesem Jahr trotz der Corona-Situation stattfinden kann, wandte sich der Rotary Club Riesa Elbland an den Bücherfreunde Riesa e.V. mit dem Angebot, den Buchsommer in Riesa mit 1.000 Euro zu unterstützen und damit die gute Zusammenarbeit zwischen Rotariern, Bücherfreunden und der Stadtbibliothek Riesa fortzusetzen. Beatrix Heine, die Präsidentin des Rotary Club Riesa-Elbland, übergab Anfang Juni 2020 gemeinsam mit Peter Juknat in der Kinder- und Jugendbibliothek den entsprechenden Scheck – natürlich mit gehörigem Abstand. Von dem Geld wurden Kinder- und Jugendbücher gekauft, und diese standen dann mit Beginn des 9. Buchsommers in den Regalen für die 10- bis 16-Jährigen Buchsommer-Teilnehmer. Die Bücherfreunde Riesa e.V. und die Stadtbibliothek der FVG Riesa mbH bedanken sich für dieses Engagement der Rotarier.  

Leseeulen2k

Foto LeseEulen: Katrin Vogel, Mitarbeiterin der Kinder- und Jugendbibliothek, stellte Dr. Rüdiger Brautzsch, Werkleiter der Cargill GmbH Riesa, einige der neuen Bücher vor.

Das Wörtchen „eigentlich“ hört man in der Corona-Zeit ungewöhnlich oft: Eigentlich hatten wir das vor. Eigentlich war geplant… Und dann folgt meist das große ABER.
So wollten auch die LeseEulen eigentlich schon längst wieder in Kindertagesstätten und Grundschulen aktiv sein und dort interessante, spannende und anrührende Geschichten vorlesen. Aber das Corona-Virus machten ihnen wie so vielen anderen ehrenamtlich Engagierten einen Strich durch die Rechnung. Aber das bedeutet nicht, dass die LeseEulen untätig sind.
Die LeseEulen gibt es seit 2017. Nach einer Findungsphase geht es seit 2018 richtig zur Sache. Allein im Jahr 2019 gestalteten sie 36 Lesungen in vier Riesaer Kitas und neun in drei Horten Riesaer Grundschulen. Zehnmal waren sie am bundesweiten Vorlesetag am 15. November des vergangenen Jahres aktiv. Ein Ganztagesangebot über das Schuljahr 2019/2020 in der Grundschule Ragewitz musste wegen Corona abgebrochen werden.
Insgesamt lauschten mehr als 800 Kinder und Erwachsene den Geschichten der LeseEulen.
Unterstützt werden die engagierten Frauen und Männer dabei natürlich von der Stadtbibliothek der FVG Riesa und den Bücherfreunden als Förderverein der Bibliothek.
Bereits zum zweiten Mal griff auch die Cargill GmbH Riesa den Vorlesern mit einer Spende unter die Arme. Davon wurden 33 Bücher gekauft, denn die Erfahrung aus den vielen Lesungen zeigt, dass es in der Kinder- und Jugendbibliothek, deren Bestand die LeseEulen nutzen, nicht zu jedem Thema ein Kinderbuch gibt bzw. eines, das sich auch zum Vorlesen eignet. Schließlich möchten die LeseEulen die Kinder mit ihren Geschichten durch alle Jahreszeiten, alle Lebenssituationen und den ganz normalen Alltag begleiten.
Die 500 Euro von Cargill gestatteten nun den zielgerichteten Kauf von Kinderbüchern – mit großen Bildern zum Vorzeigen und Texten zum Vorlesen. Ein Buch zum Thema Fasching wurde sogar aus Österreich besorgt, da auf dem hiesigen Markt nichts Vergleichbares zu finden war. Die Bücher wurden Mitte Juni 2020 durch Dr. Rüdiger Brautzsch und seine Mitarbeiterin Birgit Kretzschmar an die LeseEulen übergeben.
Die neuen Bücher stehen zunächst exklusiv den LeseEulen zur Verfügung. Und sie nutzen sie intensiv, um sich auf die neue Vorlesesaison, die eigentlich (!) im September starten soll, vorzubereiten. Danach gehen die Bücher in den ganz normalen Bestand der Kinder- und Jugendbibliothek über.

Im Juli jährt sich die Gründung der Riesaer Kinder- und Jugendbibliothek zum 65. Mal. Das sollte eigentlich Anlass sein für eine Festwoche mit vielfältigen Veranstaltungen und einer großen Feier mit prominenten Gästen. Aber die derzeit noch geltenden Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie lassen die geplanten Feierlichkeiten leider nicht zu.
Deshalb haben sich die Leitung der Stadtbibliothek der FVG Riesa und der Bücherfreunde e.V., der die Festwoche gebührend unterstützen wollte, entschieden, die Feierlichkeiten um ein Jahr zu verschieben. Da die Erwachsenenbibliothek dann am 3. Juli 2021 ihr 140-jähriges Bestehen feiern kann, werden die beiden Jubiläen zu einer gemeinsamen Feier im Juli des kommenden Jahres zusammengelegt. Darauf dürfen alle Freunde der Bibliotheken schon gespannt sein.
Die vom Bücherfreunde Riesa e.V. zum Geburtstag der Kinder- und Jugendbibliothek initiierte Spendenaktion „(M)ein Buch für Riesa“ geht wegen der Verschiebung der „Geburtstagsfeier“ in die Verlängerung und wird im Hinblick auf den 140. Geburtstag der Erwachsenenbibliothek auf Bücher für diese Lesergruppe erweitert.
Wer also der Stadtbibliothek eine Freude machen möchte, wende sich vertrauensvoll an die Buchhandlung Thalia. Dort liegt eine Liste mit Titeln von Büchern oder anderen Medien, die sich die Leser gewünscht haben bzw. die die Bibliotheksmitarbeiterinnen empfehlen, bereit. Die gekauften Geschenke finden dann automatisch den Weg ins Haus am Poppitzer Platz. Aber natürlich kann jeder seine Gabe gern selbst hinbringen.

Schließ-/Öffnungszeiten aktuell

Veranstaltungskalender

Keine Termine
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.