neum


Sonderausstellung
24. Mai bis 30. Juli 2017
„Alfred Mirtschin und die aktuelle archäologische Forschung“

mirtschinDer Riesaer Lehrer, Bodendenkmalpfleger und Museumsleiter Alfred Mirtschin hat mit seiner Arbeit wesentliche Grundlagen für die archäologische Forschung weit über seine Zeit hinaus geschaffen. Die archäologische Denkmalpflege verdankt ihm die Kenntnis von ca. 70% aller Fundstellen im Raum Riesa, die bis Anfang der 1990er Jahre aktenkundig waren. Erst nach der Einführung der Luftbildarchäologie Anfang der 1990er Jahre hat sich die Zahl der Neuentdeckungen wieder schlagartig erhöht. Seitdem kann die Archäologie mit Ausgrabungen im Vorfeld von Baumaßnahmen teilweise direkt an den Ergebnissen des Riesaer Lehrers anknüpfen. Allerdings sind Mirtschins Grabungsergebnisse so umfangreich, dass sie von der Forschung bisher nur ansatzweise erschlossen und ausgewertet werden konnten. Im Rahmen eines Projektes des Landesamtes für Archäologie Sachsen in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Riesa und mit Unterstützung des Jobcenters Meißen werden deshalb gegenwärtig die Fundkomplexe und damit verbundene Primär- und Sekundärquellen  umfassend für die weitere  Forschung aufgearbeitet.

eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Archäologie Sachsen

Schließ-/Öffnungszeiten aktuell

Stadtbibliothek geschlossen

Sa 03.06.2017 - Pfingsten
Sa 23.12.2017 - Weihnachten

Stand: 19.04.2017

Veranstaltungskalender

Lesung im Hospitalweg
Mittwoch, 24.05.2017
15:00 Uhrbis 16:00 Uhr
Ausstellungseröffnung
Mittwoch, 31.05.2017
16:00 Uhrbis 18:00 Uhr