Besuch mit Buch - Überall in und um Riesa
Bücherbote kommt ins Haus

Holen Sie sich Besuch ins Haus
der Bücherbote der Stadtbibliothek der FVG Riesa mbH kommt zu Ihnen.
Falls der Weg in die Stadtbibliothek auf dem Poppitzer Platz 3 zu beschwerlich ist, versorgt Sie der Bücherbote gerne zu Hause mit interessantem Lesestoff, mit Literatur zum Hören, mit Musik-CDs, mit Filmen auf DVDs und klassischen Spielen. Sie geben Ihre Wünsche bekannt, die Stadtbibliothek bemüht sich um die passende Auswahl für Sie. Der Medienbote kommt nicht nur in das private Zuhause, sondern besucht Sie auch gerne in einem SeniorInnenheim oder einer Einrichtung für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Sie vereinbaren einen Termin, zu dem der Bücherbote zu Ihnen kommt. Die Stadtbibliothek freut sich auf Ihre Meldung und vielleicht wird der monatliche „Besuch mit Buch“ ein erfreulicher Termin in Ihrem Alltag.

Sie erreichen unseren Boten wie folgt:

Stadtbibliothek der FVG Riesa mbH
Herr Peter Eisenlöffel
Poppitzer Platz 3
01589 Riesa

☎ 03525 732102
✉ peter.eisenlöffel@stadtbibliothek-riesa.de

 

„WASSER Fotografie“
Der Riesaer Fotozirkel artopan stellt aus

Die Gemeinschaftsausstellung „WASSER Fotografie“ des Riesaer Fotozirkels artopan, die am 7. September 2017 in den KunstGängen der Stadtbibliothek der FVG Riesa mbH eröffnet wurde, ist noch bis zum Freitag, den 24. November zu den Öffnungszeiten der Einrichtung zu sehen. Der Eintritt ist frei.
Weiterhin laden die Fotografen herzlich zur Führung durch die Ausstellung und zum Gespräch am Sonnabend, den 4. November von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und am Dienstag, den 7. November von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr ein. Zu beiden Terminen ist der Eintritt frei, eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

 

Martin Luther und die Reformation

500 Jahre sind es her, als Martin Luther am 31.10.1517 die berühmten 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug und damit den Beginn der kirchlichen Erneuerungsbewegung erzielte. In den Thesen stellte er das Handeln der katholischen Kirche, was den Ablasshandel betrifft in Frage. Luther wollte den Menschen begreiflich machen, dass man sich nicht von seinen Sünden frei kaufen kann, sondern dass allein durch den Glauben die Sünden vergeben werden können.

Zu diesem feierlichen Anlass finden Sie in unserer Bibliothek eine kleine Ausstellung rund um die Lutherzeit. Wir würden uns sehr über Ihren Besuch freuen!

Schließ-/Öffnungszeiten aktuell

Stadtmuseum

geänderte Öffnungszeit

So 24.12.2017 - 10-12 Uhr
Warten auf den Weihnachtsmann

Mo 25.12.2017 - geschlossen
Di  26.12.2017 - öffnet 14-17 Uhr

Stadtbibliothek

geänderte Öffnungszeit

Sa 23.12.2017 - geschlossen

Stand: 09.10.2017

Suche

Veranstaltungskalender

Ausstellung
Donnerstag, 19.10.2017
10:00 Uhrbis 18:00 Uhr
Kinderclub - Lausbubengeschichten
Donnerstag, 19.10.2017
15:30 Uhrbis 17:00 Uhr
Ausstellung
Freitag, 20.10.2017
10:00 Uhrbis 18:00 Uhr
Ausstellung
Samstag, 21.10.2017
10:00 Uhrbis 18:00 Uhr
Wir feiern Geburtstag!
Samstag, 21.10.2017
15:30 Uhrbis 22:00 Uhr
Ausstellung
Sonntag, 22.10.2017
10:00 Uhrbis 18:00 Uhr
Ausstellung
Montag, 23.10.2017
10:00 Uhrbis 18:00 Uhr
Ausstellung
Dienstag, 24.10.2017
10:00 Uhrbis 18:00 Uhr
Nonnenklöster in der Reformationszeit
Dienstag, 24.10.2017
17:00 Uhr
Ausstellung
Mittwoch, 25.10.2017
10:00 Uhrbis 18:00 Uhr